Seniorenferien Teil 2

IMG_6568

Auf zum Spazieren jeder und jede nach seinem/ihrem Rhythmus - das gilt sogar für die Büssli!
Gedicht: Rückblick zu den Seniorenferien Tag 2
Die Sonne scheint hell, Samstagmorgen, das Frühstück lockt,
ein jeder sich an die Schlange beim Buffet andockt.
Vor allem die Kaffeemaschinen sind beliebt,
wer Eier kocht eine Sanduhr kriegt.
Nachmittags treffen wir uns um Viertel vor zwei,
jede hat ihren Sonnenschutz dabei.
Manch eine bastelt sich – weil die Sonne sie stechen tut
aus Unterhösli und Efeu ‘nen Sonnenhut.
In schneller Fahrt geht es auf die Sihlmatt,
die Fahrt dorthin ist besonders glatt.
Die Driver sind gefordert und fahren munter
de einti Buckel nuff und de andri runter;
manchmal geht beim Manövrieren en Döckel drauf,
macht nichts – de Dieter stellt ihn wieder auf.
Oben angekommen wollen die einen spazieren,
die andern lassen sich von Urs und Dieter chauffierej.
Man sieht Kühe und Rindli am Wegrand stehn
- die Gegend ist wirklich wunderschön.
Wir bewundern die Landschaft, dann geht’s wieder nach unten,
wo bald alle glücklich einen Sitzplatz gefunden.
Das Restaurant ist prima, die Bedienung hat’s im Griff,
nur bei der Freundlichkeit fehlt ihr noch der letzte Schliff.
Beim Hochfahren aus dem Tal geht den Büssli fast die Puste aus,
doch mit viel Schwung schaffen wir’s wieder aus dem Tal heraus.
Die Stimmung ist fröhlich, wir fahren zurück.
Bei Wellness im Whirlpool finden wir Entspannung und Glück.
Bereitgestellt: 02.08.2022     Besuche: 61 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch