Jahresrückschau 1

In den Monaten Februar und im März ruhig und besinnlich - im April lebendig und lebendiger!
Januar bis April
  • 9x30 Minuten mit Gott: Pfarrerin Yvonne Gütiger und Sozialdiakon stillten im Februar und März ein grosses Bedürfnis: Im Kirchgemeindehaus kamen jeden Mittwochabend von 19.30 bis 20 Uhr Menschen zu ruhigen, besinnlichen, aber auch unterhaltsamen Andachten mit Musik zusammen. Der gutbesuchte Anlass lehnt sich in der Art an das würdige "Stille im Advent" an.
  • "Auf festen Grund bauen": Das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu am 5. März beherzigten auch die Anwesenden in der katholischen Kirche.
  • Am 4. April ging's tierisch zu und her. Am Ostersonntag trafen Familien diesmal nicht nur Häsli und Küken an, sondern auch zwei Geissenmütter mit Anhang machten meckernd auf sich aufmerksam. "Chilegüggu Heiri" war in bester Gesellschaft!
  • Am 25. April heizte nicht nur das Wetter am Töff-Gottesdienst ein: Auf der Kirchenbühne erlebten Gottesdienstbesuchende die mit Kamera, Liegestühlen und Picknickkorb beladenen Pfarrer Andreas Schmid (Niederbipp), Pfarrerin Yvonne Gütiger und Sozialdiakon Urs Wieland. Die fiktive Biker-Rennszene und Themen zu Aufbruch und Erfindergeist mischten sich mit nachdenklichen Fragen zu Hoffnung aufs Gottesreich. Musikalisch unterstützt wurde das Trio von "Born to be wild"-Songs (Interpretation Andreas Wildi). Mit der Töffsegnung und der anschliessenden Sternenfahrt unter der Leitung von Toni Wüthrich und Thomas Maurer fand der Anlass ein cooles Ende.

Bereitgestellt: 05.01.2022     Besuche: 52 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch